Rückenschmerzen?

Rückenschmerzen zählen heute zu den Volkskrankheiten westlicher Wohlstands- und Leistungsgesellschaften. Sie besitzen vielfältige Ursachen, wobei die, die uns mittlerweile am meisten beschäftigen, hauptsächlich funktioneller Natur sind, d.h. es kommt zu umfangreichen muskulären Defiziten oft in Kombination mit Anpassungsstörungen, die eine normale Funktion nicht mehr gewährleisten. Man wählt dafür vielfach die Bezeichnung „biopsychosozial“. In der Diagnostik dieser Erkrankungen ist also auf organische, psychische und soziale Störungen zu achten, die sich individuell mischen.

Für eine genaue Befunderhebung führen wir zunächst in unserer orthopädischen Praxis in Kassel-Lohfelden ein ausführliches Anamnesegespräch mit Ihnen durch und leiten die notwendigen Schritte der Diagnostik ein, um dem Ursprung Ihrer Schmerzen genau auf den Grund zu gehen.

Im Falle von akuten Rückenschmerzen steht zunächst die schnelle Schmerzausschaltung im Fokus unseres Handelns. Anhand der diagnostischen Daten entwickeln wir ein langfristiges individuelles Behandlungskonzept für Sie, also ganz Ihrer Situation angepasst.

Bei der Therapie von Rückenschmerzen können Sie in unserer orthopädischen Praxis mit angeschlossenem Orthopädischen Präventionszentrum (OPZ) in Kasseldavon profitieren, dass wir interdisziplinär arbeiten: Sie werden von orthopädisch, medizinisch, schmerztherapeutisch und trainingswissenschaftlich geschultem Fachpersonal betreut.

Seit 1994 arbeitet unsere Praxis in Kassel im Rahmen dieser multimodalen Behandlungsstrategie von Rückenschmerzen auch nach den Prinzipien der sogenannten FPZ-Therapie (grundlegendes Motto: „Deutschland den Rücken stärken“).

Wissenschaftlich dokumentierte Studien belegen die Wirksamkeit und Effizienz dieses in eine Gesamtbehandlungsstrategie eingebetteten Konzepts zur Therapie dieser meist dominant funktionell bedingten Rückenschmerzen. Ein hoher Prozentsatz unserer Kasseler Patienten erreicht aufgrund dieser ausgetüftelten, letztlich entscheidenden, genau dosierten medizinischen Trainingstherapie eine langfristige Beschwerde-Reduktion bzw. -Freiheit. Insgesamt ist das Behandlungsspektrum breit gefächert: Von „nur“ funktionellen Rückenschmerzen über organische Veränderungen (die sehr vielfältig sein können und besonders degenerative Veränderungen betreffen) bis hin zu entzündlich-rheumatologischen Erkrankungen der Wirbelsäule einschl. aller Mischformen – Sie sind bei uns gut aufgehoben!

Die FPZ-Therapie hat letztlich zum Ziel, die Kraft der Hals-, Nacken- und Rumpfmuskulatur, die Beweglichkeit der Wirbelsäule sowie die dynamische Leistungsfähigkeit der Muskelpartien zu steigern, welche die Stabilisierung der Wirbelsäule und damit deren normale Funktion gewährleisten. Außerdem werden durch die FPZ-Therapie Ungleichgewichte und Asymmetrien der beteiligten Muskulatur ausgeglichen.

Am Anfang dieser besonderen Rückenschmerzbehandlung bei uns in Kassel steht also eine umfassende Beratung, Erstuntersuchung und Analyse Ihres Beschwerdebildes. Nach zumeist herkömmlichen Vorbehandlungen werden Stärken und Schwächen der Rückenmuskulatur mit Hilfe einer biomechanischen Funktionsanalyse ermittelt. Dafür stehen in unserem OPZ in Kassel spezielle High-Tech-Geräte zur Verfügung, die auf der Basis von Referenzdaten einen genauen Funktionsstatus der Wirbelsäule ermitteln können.

Die dadurch gewonnenen Daten ermöglichen es, für jeden unserer Patienten ein maßgeschneidertes und individuelles Therapieprogramm aufzustellen. Das Aufbauprogramm, das in der Regel 24 Trainingseinheiten über 12 Wochen umfasst, wird von speziell ausgebildeten Therapeuten mit ausnahmsloser Betreuung zu fest vereinbarten Terminen hier bei uns im OPZ in Kassel-Lohfelden durchgeführt.

Der Fortschritt der Behandlung wird regelmäßig dokumentiert, auch um die Therapie- Führung zu kontrollieren und zu optimieren. Nach Beendigung der Trainingseinheiten erfolgt eine weitere abschließende Analyse, die das Erreichte zeigt und klare Angaben zur Erhaltung oder weiteren Verbesserungen der Lage ermöglicht.

Wichtig ist natürlich aber auch Ihre eigene Bereitschaft (!) zur Zusammenarbeit. Und auch zu Hause sollten kleine, mit den Spezialisten eingeübte Übungen durchgeführt werden, oder Sie sollten sich ganz einfach wenigstens 30 Minuten täglich (oder wenigstens alle 2 Tage) am besten engagiert in der freien Natur bewegen.

Wir bringen wirklich Menschen in Bewegung! Vertrauen Sie auf unsere langjährige Fachkompetenz und unser interdisziplinär ausgerichtetes, vielfältiges (multimodales) Konzept zur (Schmerz-)Therapie von Rückenschmerzen. Gerne stehen wir Ihnen in unserer Praxis in Kassel-Lohfelden für ein Beratungsgespräch zur Verfügung.